All images © Eclectic Hamilton and cannot be used without permission. . Powered by Blogger.

Kreativer Osterkorb mit Stil und meine Tipps für eine gelungene Deko




Meine Leidenschaft für Deko mit Naturmaterialen ist groß ... sehr groß sogar. Aber das wisst ihr ja schon! Deshalb habe ich vorletztes Wochenende noch zwei Osterkörbe für mein Highboard gestaltet.

Die schönen Drahtkörbe habe ich vor Kurzem ganz günstig ergattert und seitdem warten sie auf einen passenden Einsatz.
OSTERN! Perfekt! Aber Ostern muss bei mir Stil und Klasse haben. Kitsch mag ich so gar nicht.

Meine Tipps für eine gelungene Deko:

 

  • legt euch zuerst alle Zutaten bereit und verschafft euch somit einen Überblick
  • dann beginnt damit zu spielen
  • nehmt den Drahtkorb oder Dekoschale und probiert einzelne Ideen aus
  • viel Moos oder doch eher weniger, die rosa oder naturfarbenen Wachteleier
  • der große Stock von der letzten Wanderung, oder doch ganz schlicht?
  • es ist ein Findungsprozess, wenn ihr ganz nach Gefühl und ohne Vorlage dekoriert
  • lasst euch darauf ein und vertraut: die Deko wird wunderschön werden




Genauso gehe ich jede einzelne Deko an und bin am Ende immer zufrieden. Und wenn ich mal nicht zufrieden bin, dann mache ich einfach so lange weiter bis es passt.
Ganz ehrlich, die wenigsten Dekorateure stellen eine Deko einfach hin und alles passt sofort. Es ist ein kreativer Prozess, den ich selbst total liebe und mit allen Sinnen genieße.

Und in jeder aus Leidenschaft entstandenen Deko steckt auch etwas Persönlichkeit.
Deshalb liebe ich es auch, die Deko-Ideen von anderen Menschen anzuschauen. Das ist für mich total spannend und inspirierend.









Für meine zwei Osterkörbe habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • Moos (KLICK)
  • Wachteleier (KLICK)
  • Gänseeier (KLICK)
  • großes Gipsei
  • rosa Pfefferbeeren (KLICK)
  • Schneckenhäuser (KLICK)
  • Treibholzäste

Die Zutaten habe ich vor einiger Zeit gekauft. Sie kommen alle direkt aus der Natur und halten sich trotzdem ewig. Wenn euch also noch was fehlt, dann investiert diesen kleinen Betrag in eure Deko. Es lohnt sich allemal. Versprochen!










Die Osterkörbe sind eine dezente und doch besondere Deko für die Vorosterzeit. Auf keinen Fall zuviel, sondern genau passend und richtig!

Es würde mich wie immer freuen, wenn ich euch inspirieren konnte und ihr vielleicht sogar sofort loslegt!? Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei!

Eure Ines





Bezugsquellen:
- Moos (KLICK)
- Wachteleier (KLICK)
- Gänseeier (KLICK)
- rosa Pfefferbeeren (KLICK)
- Schneckenhäuser (KLICK)





*Dieser Post enthält Werbe-Links: mit einem Klick kommt ihr direkt zum Produkt: bei allem was ihr darüber kauft, erhalte ich eine kleine Provision, die meine Blog-Arbeit unterstützt - für euch entstehen keine Mehrkosten!
VIELEN DANK!!!

Kommentare

  1. Das gefällt mir sehr gut! Tolle Kombinationen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Genau so ist es! Dekorative Arrangement entwickeln sich. Nachbauen ist nicht persönlich genug, nur Deine eigene Kreation ist Dein Geschöpf. Ich mache das wie Du. Material hinlegen und dann rumspielen. Und mich am Ende wie ein Kind freuen, wenn etwas Schönes entstanden ist. Dein Ergebnis gefällt mir jedenfalls sehr! Unser Dekoboard ist derweil von den Tomaten belegt ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ines,
    das sieht wieder mal ganz toll aus. Gefällt mir richtig gut. Und Du hast es ganz treffend erklärt. Die Deko enwickelt sich langsam, manhcmal habe ich mir etwas vorgestellt und heraus kommt etwas ganz anderes, da das besser aussieht.
    Sehr schöne Bilder.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ines,
    du hast mal wieder schön kombiniert.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ines,
    das ist eine sehr schöne und natürliche Deko, die kann auch nach Ostern noch gut stehen bleiben. Ganz toll!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  6. Ach Ines, wieder mal ein Träumchen!
    Und recht hast du, es lohnt sich immer, in Deko zu invenstieren. Bei zeitlosen Dingen ist der Gewinn enorm, lassen sie sich doch immer und immer wieder neu arrangieren.

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich so sehr über jedes nette Wort!
Thank your for your lovely words!